Künstler

Yannick Rafalimanana

Klavier

Der französische Pianist Yannick Rafalimanana kann auf eine beachtliche internationale Karriere mit Auftritten als Solist und Kammermusiker in ganz Europa, den USA, Südamerika, Afrika, Asien und in Nahost zurückblicken. Nachdem er im Jahr 2012 den 1. Preis bei der „Tufts/New England Conservatory Soloist Competition“ gewonnen hatte, gab er in der Symphony Hall in Boston mit dem Klavierkonzert von Robert Schumann, zusammen mit dem Boston Pops Orchestra unter der Leitung von Keith Lockhart, sein Debüt in den USA.

Vor Kurzem trat er in der Berliner Philharmonie, in Baden-Baden, in der Shanghai Symphony Orchestra Chamber Hall, im Konzerthaus Wien, im Kennedy Center Washington, live in Bostons Radiosender WBGH, mit dem Borromeo String Quartet in der Jordan Hall, mit den Bratschisten Kim Kashkashian und Thomas Riebl in Boston, mit den Violinisten Andreas Reiner und Arnold Steinhardt in Polen und mit Itzhak Perlman in Shelter Island (NY) auf. Er gab des Weiteren sein Rezital-Debüt in Brasilien mit einem Auftritt im Mube Museum und debütierte am Jerusalem Music Center in Israel.

Yannick Rafalimanana hat zahlreiche Preise und Auszeichnungen bei verschiedenen Wettbewerben gewonnen, darunter der „Borromeo String Quartet Guest Award“, der „Concours J-Musiciens“ in Brüssel, der „Concours de Brest“ und der Wettbewerb der Académie Internationale de musique Maurice Ravel.

Als Solist trat er gemeinsam mit dem Orchester des Konservatoriums Lille, dem Orchestre Impromptu und dem Ensemble Parisien auf. Kürzlich gründete er das von ihm geleitete LFO, ein Kammerorchester in Boston, das aus Studenten des New England Conservatory besteht und mit dem er bereits als Solist auftrat. Yannick Rafalimanana spielt zudem regelmäßig mit dem Trio La Plata, einem Ensemble, das 2006 in Paris gegründet wurde.

Als Befürworter der Neuen Musik hat ihm seine Erfahrung als Pianist im Orchester ermöglicht, unter der Leitung von Peter Eötvös, Jean Deroyer, Timothy Brock, Zolt Nagy und John Heiss zu spielen. Dabei trat er u. a. in der Cité de la musique und bei Radio France in Paris auf, in der Jordan Hall und bei der Harvard Musical Association in Boston sowie im „Poisson Rouge“ in New York. Außerdem arbeitet er regelmäßig mit dem Ensemble Le Balcon unter der Leitung von Maxime Pascal in Paris zusammen.

Yannick Rafalimanana hat bereits an zahlreichen Festivals teilgenommen, darunter das Perlman Music Program, das Great Lakes Chamber Music Festival, das Brussels Chamber Music Festival, das Festival Krzyzowa-Music in Polen sowie das Schleswig-Holstein Musik Festival und die Festspiele Baden-Baden in Deutschland. Zudem arbeitete er mit einigen der renommiertesten Musikern zusammen, u. a. Itzhak Perlman, Donald Weilerstein, Joseph Kalichstein, Kim Kashkashian, Gary Hoffman, Paul Katz, Narek Hakhnazaryan, Roger Tapping, Julian Arp, Frank Stadler und Andrej Bielow.

Geboren im französischen Lille, begann Yannick Rafalimanana seine musikalischen Studien am dortigen Conservatoire National de Région bei Alain Raës. Später studierte er am Conservatoire National Supérieur de Musique in Paris und absolvierte seinen Abschluss in Klavier, Klavierbegleitung und Kammermusik mit Auszeichnung. Zu seinen Lehrern zählen Bruno Rigutto, Michaël Levinas und Jean-Claude Pennetier (Klavier) sowie François Salque, Michel Moragues, David Walter und Jean Koerner (Kammermusik und Klavierbegleitung). Weiterführende Studien führten ihn ans New England Conservatory, wo er ein Diplom in Klavierbegleitung sowie einen Master in Kammermusik in der Klasse von Vivian Weilerstein machte.

Von 2015 bis 2018 unterrichtete Yannick Rafalimanana Kammermusik an der Folkwang Universität der Künste in Essen.

 www.yannickrafalimanana.com